Ausschuss fordert Klarheit

Unklarheiten um Horner Bad

Die Sitzung des Beirates Horn-Lehe am 24. Oktober verspricht spannend zu werden. Denn dann wird die Hängepartie um das Horner Bad erneut Thema sein. Ein Fragenkatalog liegt der Behörde bereits vor.
09.10.2019, 22:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Unklarheiten um Horner Bad
Von Sigrid Schuer
Unklarheiten um Horner Bad

Der Fund eines Hochspannungskabels wird sich auf die Baupläne rum um das Horner Bad auswirken.

Petra Stubbe

Zur Hängepartie um das Horner Bad ­haben sich auch die Grünen und die SPD ­positioniert. Wie berichtet, war auf dem Gelände des Bades ein Hochspannungskabel entdeckt worden, der sich auf die Baupläne auswirken wird. Der Zeitpunkt des Fundes ist strittig.

Im Koordinierungsausschuss des Beirates Horn-Lehe wurde bereits am 17. September ein einstimmiger Beschluss dazu gefasst. Darin wird moniert, dass der Beirat wichtige Änderungen beim Neubau des Horner Bades erneut erst aus der Presse erfahren hätte. Weiter heißt es im Beschluss: „Wir fordern sofort umfassende Informationen über den Baufortschritt und eventuelle Probleme von der Bremer Bäder GmbH und den beauftragten Bauunternehmen“.

Lesen Sie auch

In Vorbereitung auf die Sitzung des Beirates Horn-Lehe am 24. Oktober sollen Fragen durch die zuständige Behörde und die Bremer Bäder GmbH beantwortet werden, etwa ob die Verschiebung der Schwimmhalle tatsächlich einen Flächenverlust nach sich ziehe. Der Beirat bittet die zuständigen Behörden zu prüfen, ob eine Erweiterung der Liegefläche möglich wäre. Auch sei fraglich, ob durch geplante Veränderungen die Ergebnisse aus dem Bürgerbeteiligungsverfahren in Frage gestellt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+