Förderverein der Wilhelm-Focke-Oberschule honoriert Einsatz der Klassen / Pfiffige Ideen und mehr Eigenverantwortung Urkunden und Pflanzen als Lohn für den Frühjahrsputz

Horn-Lehe. Der alljährliche Frühjahrsputz in den Klassenräumen der Wilhelm-Focke-Oberschule ist fast schon zur Tradition geworden. Susanne Helmke, stellvertretende Schulleiterin, überreichte jetzt den Siegern des Wettbewerbes die vom Förderverein der Schule gestifteten Preise in Form von Urkunden, Geld und Grünpflanzen.
18.04.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jutta Barth

Horn-Lehe. Der alljährliche Frühjahrsputz in den Klassenräumen der Wilhelm-Focke-Oberschule ist fast schon zur Tradition geworden. Susanne Helmke, stellvertretende Schulleiterin, überreichte jetzt den Siegern des Wettbewerbes die vom Förderverein der Schule gestifteten Preise in Form von Urkunden, Geld und Grünpflanzen.

Nach der Siegerehrung in der Schulaula hatten Pauline, Laura und Kristin noch alle Hände voll zu tun, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Während der Putzaktion haben die Mädchen der Klasse 6b ihren Toilettenraum neu gestrichen. Die Wände erstrahlen jetzt peppigem Pink, und als I-Tüpfelchen verewigen sich die Mädchen nun mit ihren Handabdrücken darauf. "Es hat uns viel Spaß gemacht", sagt Pauline während sie die eine Hand in die rosa Farbe taucht.

Wie ihre Mitschüler, die den Klassenraum geputzt und aufgeräumt haben, sind die Mädchen sich einig, dass es viel mehr Spaß macht, in gepflegter Umgebung zu lernen. "Während die Schüler in den von ihnen selbst geputzten und aufgeräumten Klassenräumen lernen, wächst auch ihre persönliche Wertschätzung", weiß Schulleiterin Helmke. Und die meisten Kinder und Jugendlichen achteten auch darauf, dass es mit der Ordnung so bleibt. Die Aufräumaktion wird im nächsten Jahr wiederholt, erklärt Helmke. Dann wird es auch eine "Vorher-Nachher-Aktion" geben, auf die schon alle gespannt sind.

Es wurde aufgeräumt, geputzt, wurden Wände neu gestrichen und Bilder aufgehängt. Die Jüngsten haben mit viel Fantasie ihre Fenster mit gebastelten Blumen und Schmetterlingen dekoriert, und die Schüler der 9. und 10.Klassen haben großen Einsatz beim Reinigen und Aufräumen der Fachräume gezeigt. Nun sitzen alle in der Aula, gespannt, wer die Sieger des Wettbewerbes geworden sind.

Der dritte Platz der 7. und 8. Klassen geht an die Klasse 8b. Sie fiel der Jury durch ihre neue Sitzordnung auf. "So etwas haben wir noch nicht gesehen", betont Helmke. Natascha und Sabrina, die Klassensprecherinnen, nehmen den Preis in Form von vielen Bilderrahmen und einem Gutschein über 20 Euro für die Klassenkasse entgegen. Celia balanciert eine riesige Palme zwischen den Beinen ihrer am Boden sitzenden Klassenkameraden hindurch. Sie ist der zweite Preis und Wunsch der Klasse 8c neben einem Gutschein über 30 Euro.

Erster Sieger im Aufräum-Wettbewerb wird die Klasse 7c mit ihren besonders schön gestalteten Fenstern und der Garderobe, in der es sogar Gästehaken gibt. Aufgefallen ist der Jury, die es wieder einmal nicht einfach mit der Auswahl hatte, der im Klassenzimmer aufgehängte Plan mit allen wiederkehrenden Terminen. Oliver und Tom, die Klassensprecher, bekommen einen Gutschein über 50 Euro für die Klassenkasse. Den ersten Preis in der Bewertung der 5. und 6. Klassen erhält die Klasse 5a. "Obwohl die Klasse erst ein halbes Jahr dabei ist, haben die Schüler mit viel Fantasie und recht liebevoll ihre Fenster dekoriert sowie viele Fotos und Unterrichtsergebnisse im Klassenzimmer aufgehängt", berichtet Helmke.

Für Alina, Marie, Malea und Julika der Klasse 7b war das gemeinsame Frühstück nach dem Aufräumtag am schönsten. Shirin, Marian, Lea und Yasemin aus der 8a hoffen, dass ihnen die Jungs dabei helfen, demnächst die Wände in der Mädchentoilette rosa und grün zu streichen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+