Kommentar über Reisebeschränkungen

Ein konsequenter Schritt Richtung Urlaub

Was vor acht Wochen als undenkbar galt, könnte bald doch möglich sein: Urlaub machen im Jahr 2020. Das ist richtig und wichtig, findet Jean-Pierre Fellmer.
19.05.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein konsequenter Schritt Richtung Urlaub
Von Jean-Pierre Fellmer

Die Schulen öffnen nach und nach und auch die Gastronomie empfängt unter Auflagen wieder Besucher. Im nächsten Schritt die Reisebeschränkungen teilweise zu lockern, ist demnach konsequent. Natürlich ist die Pandemie noch nicht überstanden, aber die aktuelle Situation mit den wenigen Neuinfektionen gibt den Bürgern ein wenig Freiheit zurück. Diese können viele gebrauchen: Viele Menschen haben harte Wochen hinter sich, der Wunsch nach einem regelmäßigen Tapetenwechsel ist für manche groß.

Lesen Sie auch

Eine Pauschallösung ist dabei – wie so oft in der Pandemie – nicht möglich: Außenminister Heiko Maas kündigt an, die weltweite Reisewarnung durch individuelle Reisehinweise für einzelne Länder zu ersetzen. Überfüllte Badestrände und Partys wird es nicht geben, das ist klar. Aber die Menschen stecken sich nicht eher an, nur weil sie ihre Zeit im Ausland verbringen und dabei Spaß haben. Ein Risikofaktor ist zwar die Zug- oder Flugreise. Aber mit einer generellen Platzreservierung lässt sich das regeln. Und auch für die gebeutelte Tourismusbranche ist die Lockerung zumindest ein kleiner Lichtblick.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+