CMV schließt Runderneuerung ab / Leffers-Geschäftsführer Pohlmann tritt an die Spitze Vegesack Marketing sendet Aufbruchssignal

Vegesack. Neue Köpfe, neuer Name, neue Satzung: Die Interessengemeinschaft der Vegesacker Kaufmannschaft hat ihre Generalüberholung hinter sich. Seit Mittwochabend heißt das frühere City-Marketing Vegesack (CMV) kurz Vegesack Marketing.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Vegesack Marketing sendet Aufbruchssignal
Von Jürgen Theiner

Vegesack. Neue Köpfe, neuer Name, neue Satzung: Die Interessengemeinschaft der Vegesacker Kaufmannschaft hat ihre Generalüberholung hinter sich. Seit Mittwochabend heißt das frühere City-Marketing Vegesack (CMV) kurz Vegesack Marketing.

Von der Versammlung sollte ein Signal des Aufbruchs ausgehen, und einen solchen Ruck durch die Reihen hatte der Verein auch dringend nötig. Im Frühjahr lag das City-Marketing nach dem Rücktritt des Vorsitzenden Jürgen Scharringhausen und der Trennung von Geschäftsführerin Patricia Feuß ziemlich in Trümmern, hinzu kam das Zerwürfnis mit der Kaufmannschaft aus der Reeder-Bischoff-Straße, die ihre Interessen beim CMV nicht mehr gut aufgehoben sah.

Die Restrukturierung gelang mit externer Hilfe. Der Dortmunder Stadtmarketing-Berater Frank Heinze schaffte es, die zum Teil zerstrittenen oder voneinander entfremdeten Akteure wieder an einen Tisch zu holen und in diversen Workshops auf gemeinsame Ziele einzuschwören. Mit dem derzeitigen 'Chefverkäufer' der Stadt Itzehoe, Wolfgang Helms, wurde zudem ein Nachfolger für Patricia Feuß gefunden. Er wird am 1. Januar sein Amt antreten.

Das Vegesack Marketing tritt mit veränderten Strukturen an. Ein verkleinerter, geschäftsführender Vorstand soll das Tagesgeschäft erledigen - eine Aufgabe, die Ulrich Ipach vom alten CMV-Vorstand als 'relativ unsexy' bezeichnete. Das Vordenken, das Entwerfen langfristiger Perspektiven ist einem neu gegründeten Strategiebeirat vorbehalten. Das Gremium mit fast 20 Mitgliedern umfasst neben Mitgliedern der Kaufmannschaft beispielsweise den Nordbremer Prokuristen der Wirtschaftsförderung Bremen, Heiko Fischer, oder auch die Sprecherin der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ), Meike Lucas. Gerade ihre Mitwirkung kann dem Vegesack Marketing gewiss nicht schaden, gab es doch in der Vergangenheit häufig unterschiedliche Auffassungen über die Vermarktung Nordbremer Tourismus-Angebote durch die BTZ.

An der Spitze des Vorstandes steht ab sofort Leffers-Geschäftsführer Werner Pohlmann. Bei den Wahlen zur Führungsriege verbuchte der 51-Jährige mit 31 Ja- und sechs Nein-Stimmen ein achtbares Ergebnis. Besser waren nur Dieter Finck, der an der Breiten Straße ein Ingenieurbüro betreibt, und vor allem Stefan Sahr. Dass ausgerechnet der Geschäftsführer des Einkaufszentrums Haven Höövt - von vielen angestammten Vegesacker Kaufleuten immer noch als unliebsame Konkurrenz beäugt - mit 37 von 38 Stimmen das beste Resultat einfahren würde, war eine faustdicke Überraschung. Mit dem Vertrauensvotum wurde sicher auch honoriert, dass Sahr als Interims-Vorsitzender nach Scharringhausens Rücktritt eine gute Figur gemacht hatte.

Wie geht es nun inhaltlich weiter mit dem neu formierten Vegesack Marketing? Klare programmatische Ansagen waren vom neuen Vorsitzenden noch nicht zu hören, sieht man einmal von seiner Ankündigung ab, bei den Ladenöffnungszeiten mehr Gemeinsamkeit in der Vegesacker Geschäftswelt herzustellen. An dieser Aufgabe haben sich in der Vergangenheit freilich schon diverse Akteure verhoben. Eines sei für ihn klar, sagte Pohlmann: 'Hinterm Tresen stehen und auf Kunden warten' reiche nicht, wenn man den Einkaufsstandort Vegesack in der Konkurrenz mit anderen attraktiven Lagen stärken wolle. Er kündigte an, in seinem neuen Amt falls notwendig auch 'unbequem' zu sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+