Was ist los am Wochenende? Veranstaltungstipps für Bremen und umzu vom 21. bis 23. Dezember

Auch am vierten Adventswochende gibt es in Bremen wieder vielseitige Veranstaltungen. Ob Rap-Konzert, Schlager-Abend oder Familien-Musical, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Emily Greiner

19. Dezember: Live Hörspiel "Dickie Dick Dickens" mit Oliver Mommsen

Der bekannte Tatortkommissar Oliver Mommsen kommt nach Bremen und bringt gemeinsam mit dem Theater Bremen den Hörspiel Klassiker "Dickie Dick Dickens" auf die Bühne. "Live Hörspiel" heißt, dass alle Geräusche, Stimmen und Musik live auf der Bühne produziert werden. Die Kriminalsatire spielt im Jahr 1924 und erzählt die Geschichte von Dickie Dick Dickens, der in Chicago vom Trickbetrüger zum Gangsterboss wird. Gemeinsam mit seinen Freunden erlebt Dickens die bizarrsten Situationen. Das dreidimensionale Live-Event findet am 19. Dezember im Theater am Goetheplatz statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, Tickets kosten zwischen neun und 15 Euro.

20. Dezember: Yakari 2: Geheimnis des Lebens

Nach dem Erfolg des ersten Yakari-Musicals sind die Indianer zurück auf der Bühne. Yakari ist seit Jahren die erfolgreichste Sendung auf dem Kinderkanal KIKA und dreht sich um den Indianerjungen Yakari, der mit seinem Pferd Kleiner Donner Abenteuer erlebt. Komponist, Autor und Produzent Thomas Schwab machte die Geschichte 2013 zu einem Musical, das nun in die zweite Runde geht. In "Yakari 2 – Geheimnis des Lebens" steht ein großes Fest an: eine Zeremonie zu Ehren des großen Mondgeistes, bei der der Kopfschmuck des Häuptlings präsentiert wird. Der Stammesälteste bemerkt, dass der Kopfschmuck verschwunden ist und weiht Yakari ein. Dieser macht sich daraufhin auf die Suche nach dem verschwundenen Heiligtum. Das Musical, das am 20. Dezember in der Halle 7 stattfindet, erzählt von Mut, Respekt und Freundschaft und begeistert dabei Groß und Klein. Die Karten gibt es ab 29,50 Euro.

22. Dezember: Schlager trifft Theater

Das Event ist die Premiere einer Reihe von Konzerten mit neuem Konzept: Schlager wird mit Theater kombiniert, Newcomer und Profis geben ihre Songs in einer etwas andern Darbietung live zum Besten und die Atmosphäre soll edler und intimer sein als bei Großveranstaltungen. Die erste Show steht unter dem Motto "Eine Zeitreise von Mendocino bis zum Regenbogen" und bietet dem Publikum die musikalische Spannbreite von den 70ern bis Heute. Zu den Künstlern gehören Vanessa Mai, Michael Holm, Bernhard Brink und Michelle, Moderator Michael Thürnau führt durch den Abend. Der Schlagerabend fängt am 22. Dezember um 19 Uhr an, Karten gibt es ab 49,90 Euro.

23. Dezember: "De fofftig Penns" – Abschiedskonzert

Nach 15 Jahren haben sich die Jungs von De Fofftig Penns entschieden, aufzuhören, wenn es am schönsten ist. Nach einem ereignisreichen letzten Jahr als Band verabschieden sich die Rapper am 23. Dezember mit einem finalen Konzert im Pier 2. 2003 gründeten die drei Kindergartenfreunde Malde, Jakob und Torbo "De fofftig Penns" und machten es sich zur Aufgabe, die plattdeutsche Sprache zu retten. Sie belegten den 7. Platz beim Bundesvision Song Contest und landeten den ersten plattdeutschen Rap-Song in den deutschen Top 100 Charts. Klar, dass das Abschiedskonzert, das gleichzeitig auch noch ein Heimspiel für die Künstler ist, eines der Highlights in der De fofftig Penns - Geschichte ist.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+