Streit um Unterlagen Verbot von Wettbüros: Innenbehörde legt nach

Im Streit um die drohende Schließung aller Bremer Sportwettenbetriebe legt die Innenbehörde nach. Sie nennt konkrete Beispiele für die Versäumnisse der Wettanbieter im Erlaubnisverfahren.
28.07.2022, 17:17
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Verbot von Wettbüros: Innenbehörde legt nach
Von Ralf Michel

Die Androhung von Innensenator Ulrich Mäurer (SPD), die Wettbüros in Bremen zu schließen, schlägt weiter hohe Wellen. Wie berichtet hatte der Deutsche Sportwettenverband (DSWV) heftige Kritik an der Darstellung Mäurers geäußert, ihn unter anderem der Falschaussage und rechtlich fragwürdiger Vorgehensweise bezichtigt. Darauf reagiert nun ihrerseits die Innenbehörde mit einer Stellungnahme, in der sie inhaltlich gegen die Wettanbieter nachlegt.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren