Polizei und Feuerwehr geben Entwarnung

Verdächtiger Brief bei Bremer Linken

Ein verdächtiger Brief in einem Büro der Partei Die Linke in der Bremer Altstadt hat am Dienstagmittag einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.
16.02.2021, 16:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verdächtiger Brief bei Bremer Linken
Von Michael Rabba

Ein verdächtiger Brief in einem Büro der Partei Die Linke in der Bremer Altstadt hat am Dienstagmittag einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.

Wie die Beamten mitteilen, bemerkte ein 36-jähriger Mitarbeiter das Schreiben gegen 11.45 Uhr in einem Büro an der Faulenstraße und verständigte daraufhin die Polizei.

Lesen Sie auch

Spezialisten der Bundespolizei und der Feuerwehr untersuchten die Sendung - und gaben Entwarnung: In dem Brief befand sich keine gefährliche Substanz. Der Brief wurde als Beweismittel sichergestellt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

In der Vergangenheit waren bereits in den Büros anderer Parteien, sowie bei Ämtern und beim Amtsgericht in Bremen verdächtige Briefe aufgetaucht, die sich bislang als harmlos herausgestellt haben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+