Senat entscheidet über Vorlage

Hoffnungen für verkaufsoffenen Sonntag in Bremen steigen

Am 1. November könnte es in Bremen einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Das teilt die City-Initiative mit. Eine entsprechende Vorlage muss dazu aber in der kommenden Woche vom Senat verabschiedet werden.
02.10.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hoffnungen für verkaufsoffenen Sonntag in Bremen steigen
Von Pascal Faltermann
Hoffnungen für verkaufsoffenen Sonntag in Bremen steigen

Am 1. November könnte es einen verkaufsoffenen Sonntag in der Bremer Innenstadt geben.

Frank Thomas Koch

Die Hoffnung auf einen verkaufsoffenen Sonntag in Bremen ist etwas gestiegen. Auf einer Mitgliederversammlung der Bremer City-Initiative vermeldete der stellvertretende Vorsitzende, Stefan Storch, dass es am 1. November eine zusätzliche Ladenöffnung geben soll. Das bestätigt auch Carolin Reuther, Geschäftsführerin der Bremer City-Initiative. „Eine endgültige Entscheidung fällt aber erst am kommenden Dienstag im Senat“, sagt Reuther. Eine entsprechende Vorlage sei eingereicht worden.

Damit werde der verkaufsoffene Sonntag für die Innenstadt und das Viertel beantragt. „Die Signale, die wir aus den Behörden bekommen, sind positiv“, sagt Reuther. Aber natürlich sei das alles abhängig von den aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens und den damit verbundenen Corona-Regeln. Wenn alles klappt, soll der Sonntag ein Testlauf für einen möglichen Weihnachtsmarkt werden.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+