Plädoyers zum Prozess um versuchten Mord

Angeklagter soll in Entziehungsanstalt

Wegen versuchten Mordes droht einem 41-jährigen Bremen eine Freiheitsstrafe zwischen vier und siebeneinhalb Jahren. Dass die Strafe nicht noch härter ausfällt, verdankt er wohl dem Hund seines Opfers.
28.05.2021, 16:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Angeklagter soll in Entziehungsanstalt
Von Ralf Michel
Angeklagter soll in Entziehungsanstalt

Der Angeklagte sitzt in Untersuchungshaft. Er wird in Handschellen in den Gerichtssaal geführt.

Ralf Michel frei

Der Angeklagte soll für mehrere Jahre hinter Gittern, allerdings in einer Entziehungsanstalt. Mit den Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigern ist am Freitag vor dem Landgericht ein Prozess wegen versuchten Mordes auf die Zielgrade eingebogen. Das Urteil wird am Donnerstag, 3. Juni, um 9 Uhr verkündet.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren