Serie: Stadt, Land, Hund Stadthündin Riva hat ihren eigenen Terminkalender

Früher war es der Job des Hofhundes, Fremde zu erschrecken. Und in der Stadt waren oft Schoßhunde zu Hause. Daran hat sich einiges verändert. Zu Besuch bei Stadthündin Riva.
16.11.2021, 18:01
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Stadthündin Riva hat ihren eigenen Terminkalender
Von Justus Randt

Als Stadthund hat man so seine Termine. Das gehört zum urbanen Lebensstil – und zum Alltag von Frauchen und Herrchen, die morgens das Haus verlassen und zur Arbeit gehen. Vorher bringen sie Riva in die Hundetagesstätte. Acht Jahre lang stand das fünf Mal die Woche auf dem Plan, jetzt nur noch drei Mal, denn Riva ist nicht so gut zu Fuß. Der 13-jährigen Bouvier-de-Flandre-Hündin wird das Tagesprogramm einfach zu anstrengend, sie kann mit Lothar, Mira und den anderen Hunden nicht wie sonst mithalten. Gut, dass Julia Karl-Linnekuhle neuerdings die Möglichkeit zur Tele-Arbeit daheim in Habenhausen hat.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren