Internationaler Frauentag Von Michelle Obama bis Jennifer Aniston

Bremen und Bremerhaven stehen am Mittwoch im Zeichen des Internationalen Frauentags. Der WESER-KURIER hat aus diesem Grund Bremerinnen und Bremer gefragt, welche Frauen sie in ihrem Leben als Vorbild sehen.
07.03.2017, 21:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michelle Obama bis Jennifer Aniston
Von Kristin Hermann

Bremen und Bremerhaven stehen am Mittwoch im Zeichen des Internationalen Frauentags. Der WESER-KURIER hat aus diesem Grund Bremerinnen und Bremer gefragt, welche Frauen sie in ihrem Leben als Vorbild sehen.

Bei Moderatorin und Autorin Bärbel Schäfer ist es die ehemalige First Lady Michelle Obama, bei Miss Bremen Schauspielerin Jennifer Aniston und bei CDU-Politiker Jens Eckhoff die eigene Uroma.

In Bremen wird es zahlreiche Veranstaltungen geben, zu denen Initiativen und Einrichtungen rund um den Marktplatz laden. Traditionell startet um 16 Uhr die Demonstration der Stadtfrauenkonferenz, die vom Ziegenmarkt zum Domshof zieht. Abends findet die Ehrung der Bremer Frau des Jahres im Rathaus statt. Der Bremer Frauenausschuss wird in der Oberen Rathaushalle die Verdienste einer Bremerin würdigen, die sich insbesondere unter dem Vorzeichen der Digitalisierung für gleiche Rechte und Teilhabe von Frauen einsetzt.

Der Festakt beginnt um 18 Uhr und steht unter dem diesjährigen Motto des Bremer Frauentags „Leben 4.0 – schneller, höher, weiter?“. Er ist offen für Interessierte. Im Rathaus gibt es bereits am Nachmittag Programm zum Weltfrauentag. Ab 16.30 Uhr wird es unter der Überschrift „4.0 – ein Blick in die Zukunft am 106. Bremer Frauentag“ eine Infoveranstaltung mit acht Themeninseln geben. Frauen aus unterschiedlichen Einrichtungen werden diese Diskussions- und Austauschrunden moderieren.

Lesen Sie auch

Ab 12 Uhr öffnet die Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) ihre Türen und lädt ein, die Landesbehörde in der Knochenhauerstraße 20-25 genauer kennenzulernen. Landesfrauenbeauftragte Ulrike Hauffe und die Mitarbeiterinnen stehen für Gespräche bereit, außerdem gibt es zwei Vorträge zu den aktuellen Themen „Zurück auf Null? Warum Gender relevant ist“ (12.05 Uhr) und zu sexistischer Werbung (14 Uhr). Um 14.30 Uhr geht es für die Landesfrauenbeauftragte in der Bürgerschaft weiter: Dort stellt sie den 20. Tätigkeitsbericht der ZGF vor.

Auch in Bremerhaven wird es einige Veranstaltungen geben. Das gesamte Programm für das Land Bremen gibt es unter www.zgf.bremen.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+