Einrichtung des „Sunrise"-Gebiets

Vorbereitung fürs Bewohnerparken in der Östlichen Vorstadt

In der Östlichen Vorstadt kommt es in der Woche vom 26. bis 30. Oktober zu Bauarbeiten. Anlass ist die Einrichtung des Bewohnerparkens – dem neuen „Sunrise“-Gebiet.
25.10.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Vorbereitung fürs Bewohnerparken in der Östlichen Vorstadt
Von Lisa Urlbauer

Um das „Sunrise“-Gebiet einzurichten, das neue Bewohnerparken in der Östlichen Vorstadt, finden in der Woche vom 26. bis 30. Oktober Bauarbeiten statt. Das hat das Bauressort bekannt gegeben. Damit notwendige Verkehrsschilder und Fahrradbügel aufgestellt und Markierungsarbeiten ausgeführt werden können, dürften in der Zeit in den einzelnen Straßen keine Autos stehen. Für die von den Markierungsarbeiten betroffenen Straßen würden vorab, jeweils für die Dauer eines Tages von 7 bis 17 Uhr, Haltverbote angeordnet.

Die Termine für die Baustelleneinrichtung mit Halteverbot: Am Montag, 26. Oktober, sind das Fesenfeld Nord (zwischen Bismarckstraße und Humboldtstraße), Friesenstraße, Sankt-Jürgen-Straße, Tresckowstraße, Vor dem Steintor und Wernerstraße betroffen. Am Dienstag, 27. Oktober, werden Baustellen in der Hornerstraße Süd, Olgastraße, Pagentorner Straße und Sachsenstraße eingerichtet. Am Mittwoch, 28. Oktober, sind es Fesenfeld Süd, Lessingstraße, Theresenstraße und Wendtstraße. Am Donnerstag, 29. Oktober, folgen die Feldstraße, Lindhornstraße und Vagtstraße. Am Freitag, 30. Oktober, finden Arbeiten in der Alwinenstraße und Stedingerstraße statt.

Restarbeiten werden nach Angaben des Ressorts soweit erforderlich noch danach fertiggestellt. Sobald die Arbeiten abgeschlossen seien, könne das Bewohnerparken in der Östlichen Vorstadt starten.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+