In eigener Sache

Vorlesefunktion für den WESER-KURIER

Hören statt lesen, der WESER-KURIER führt eine Vorlesefunktion auf seinem Webauftritt ein. Ab sofort können Sie sich unsere Artikel einfach und barrierefrei ganz bequem anhören.
09.10.2020, 11:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Vorlesefunktion für den WESER-KURIER

Vorlesen lassen statt selbst zu lesen? Mit der neuen Vorlesefunktion ist das beim WESER-KURIER kein Problem.

Max Seidenfaden

Der WESER-KURIER baut sein digitales Angebot weiter aus und führt ab sofort testweise eine Vorlesefunktion für alle seine redaktionellen Artikel ein, die auf weser-kurier.de ausgespielt werden. Die Funktion steht zunächst für zwei Monate zur Verfügung.

Möchten Sie zukünftig einen Artikel lieber vorgelesen bekommen, anstatt ihn selbst zu lesen? Kein Problem. Sie müssen einfach nur den Play-Button in unserem Vorlese-Player, der direkt unter dem Artikelbild angezeigt wird, betätigen. Die Wiedergabe kann jeder Zeit angehalten und zu einem späteren Zeitpunkt fortgeführt werden.

Vorlesefunktion wird mit jedem Tag besser

Ihnen wird auffallen, dass die automatische Vorlesefunktion des WESER-KURIER gerade zu Beginn noch einige Wörter oder Namen nicht ganz korrekt ausspricht. Das ist uns bewusst, unsere Vorlesefunktion wird aber mit jedem Tag besser. Sie lernt durch ihre Nutzer. Fallen falsch ausgesprochene Wörter oder Namen auf, werden diese in der Software angepasst, um Ihnen das Hörvergnügen stetig zu verbessern.

Falls Sie uns Feedback zu der neuen Funktion geben möchten, können Sie das gerne unter folgender Email-Adresse tun: michael.baltes@weser-kurier.de. Egal, ob Kritik, Anregungen zur Verbesserung oder einfach nur Ihre Meinung zu der neuen Vorlesefunktion – wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+