Kommentar zum Black Friday

Vorsicht Rabatte

Aktionen wie der Black Friday versprechen hohe Rabatte. Doch Einzelhändler in Innenstädten sollten sich nur bedingt auf den Kampf mit der Online-Konkurrenz einlassen, schreibt Lisa Boekhoff.
28.11.2019, 20:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Vorsicht Rabatte
Von Lisa Boekhoff
Vorsicht Rabatte

Werbung für den Black Friday.

Bodo Marks/dpa

Kommt er noch? Oder war er schon? Der Black Friday kündigt sich mit viel Pomp an und verspricht wieder Rabatte, Rabatte, Rabatte. Wer nun das anvisierte Smartphone, den gewünschten Kaffeevollautomaten oder das ersehnte Spiel für die Playstation unter den Aktionen findet, der darf sich freuen, losziehen und glücklich zuschlagen.

Für den Handel in der City sind die Aktionen dagegen mit Vorsicht zu genießen. Sicher belebt der Black Friday das Geschäft – zum Teil sehr kräftig. Doch auf die Zeit davor und danach hat das natürlich Auswirkungen. Die Bedeutung von Black Friday und Cyber Monday wächst; nach Prognosen steigt der Umsatz erneut um zwanzig Prozent. Diese Erlöse gehen aber wann anders und anderswo verloren.

Lesen Sie auch

Außerdem sollte der stationäre Handel nicht bei einem Rennen starten, das er nicht gewinnen kann. Online können andere Preise gemacht werden. Die Geschäfte müssen sich dem stellen – klar. Doch vor allem sollten sie mit Beratung, Kundennähe und Kauferlebnis punkten. Regelmäßig sollten die Menschen davon überzeugt oder sogar überrascht werden: Der Besuch der Städte lohnt sich. Wer in eine Rabattspirale gerät, hat nichts gewonnen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+