Pendler scheinen gut vorbereitet

Warnstreiks legen Nahverkehr in Niedersachsen und Bremen lahm

In den großen Städten in Niedersachsen und in Bremen stehen am Mittwoch erneut Busse und Stadtbahnen still. Viele Pendler scheinen auf die Ausfälle aber gut vorbereitet.
07.10.2020, 09:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Franka Bals und Christian Brahmann
Warnstreiks legen Nahverkehr in Niedersachsen und Bremen lahm

Autos fahren am frühen Morgen an einer leeren Straßenbahnhaltestelle in der Bremer Innenstadt vorbei.

Sina Schuldt

Wegen eines Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr fallen seit Mittwochmorgen in Niedersachsen und Bremen vielerorts Busse und Bahnen aus. Die Gewerkschaft Verdi rechnet mit etwa 3500 Beschäftigten der Nahverkehrsbetriebe, die sich am ganztägigen Warnstreik beteiligen, sagte ein Verdi-Sprecher am frühen Mittwochmorgen. So sollen nach Verdi-Angaben Busse und Bahnen in Bremen, Hannover, Braunschweig, Göttingen, Goslar und Wolfsburg am Mittwoch in ihren Depots bleiben.

In Hannover sei am Morgen das erhöhte Verkehrsaufkommen durch Autos und Radfahrer spürbar gewesen, sagte eine Polizeisprecherin. Im Stadtgebiet kamen ihr zufolge am Morgen auch noch drei Unfälle dazu. Die Autobahn 2 in der Region sei zudem randvoll. Aus Sicht der Bremer Polizei wirkten viele Pendler gut vorbereitet auf die Streiks. Es gebe keine chaotischen Szenen im Stadtgebiet und der Verkehr laufe ruhig, sagte ein Sprecher.

„Aus unserer Sicht läuft es hervorragend“, sagte der Verdi-Sprecher. Wie viele Beschäftigte genau ihre Arbeit niederlegen, könne erst am Mittwochnachmittag festgestellt werden. In den Betrieben würden die Streikenden für die aktuelle Lage informiert. Auf Kundgebungen verzichtet die Gewerkschaft coronabedingt.

Mit dem Dienstbeginn am Donnerstagmorgen um 3.30 Uhr sollen Busse und Bahnen wieder wie gewohnt fahren. Verdi will einen bundesweiten Tarifvertrag für die rund 87 000 ÖPNV-Beschäftigten durchsetzen. Bereits am vergangenen Dienstag war der Nahverkehr in vielen Städten fast vollständig zum Erliegen gekommen.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+