Flyer der Polizei Bremen

Warnung an Hochzeitsgesellschaften

Schon mehrfach haben Hochzeitskorsos für Aufsehen und Ärger in Bremen gesorgt. Ein Flyer der Polizei warnt vor möglichen Konsequenzen. Die können im Einzelfall erheblich sein.
14.09.2019, 18:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Warnung an Hochzeitsgesellschaften
Von Ralf Michel
Warnung an Hochzeitsgesellschaften

Im Herbst 2017 war ein türkischer Hochzeits-Autokorso auf dem Domshof aus dem Ruder gelaufen.

FR

Die Hochzeit wird gerne als schönster Tag im Leben bezeichnet. Und der wird natürlich gefeiert. So weit, so gut. Nicht aber, wenn die Feier schon auf der Straße beginnt – mit einem Autokorso, der sich nicht an Verkehrsregeln hält, alle anderen Verkehrsteilnehmer behindert und zu allem Überfluss auch noch mit dem Abfeuern von Feuerwerkskörpern und/oder Pistolenschüssen verbunden ist. „Diese Verhaltensweisen sind gefährlich“, mahnt die Bremer Polizei. Und: „Der Großteil der Bevölkerung hat kein Verständnis dafür.“

Zu lesen sind diese Sätze in einem Flyer, den die Bremer Polizei im Herbst 2018 aufgelegt hat. Nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Türkisch, denn die Adressaten des kleinen Faltblattes sind in erster Linie Bremer mit türkischen Wurzeln. Anlass dafür waren gleich mehrere Hochzeitskorsos, die in der Innenstadt gleichermaßen für Aufsehen wie Ärger gesorgt hatten, einer davon gipfelnd in einer spektakulären Ehrenrunde über den gut besuchten Domshof inklusive der Abgabe mehrerer Schüsse.

Lesen Sie auch

Wann immer es zu solchen Vorfällen kommt, werde konsequent eingeschritten, sagt die Polizei. Sie will aber zugleich mit dem Flyer dafür sorgen, dass es gar nicht erst dazu kommt. In dem Faltblatt wird zunächst aufgezählt, was alles nicht geht („Unterlassen Sie:/Yasak davranişlar“): Mitführen von Waffen, Zünden von Pyrotechnik, Abfeuern von Waffen jeglicher Art... Und anschließend ausführlich über mögliche Konsequenzen informiert – von der Personalienfeststellung und der Durchsuchung von Personen und Fahrzeugen über die Vorführung am Revier und Strafanzeigen bis hin zur Beschlagnahmung von Fahrzeugen und der Rechnung für die Kosten des Polizeieinsatzes.

Auch ein Verbot der gemeinsamen Weiterfahrt kann verfügt werden. In jedem Fall führt das Einschreiten der Polizei zu erheblichen zeitlichen Verzögerungen, betont die Behörde abschließend in dem Flyer. Eigentlich nichts, was man am schönsten Tag im Leben braucht. „Verderben Sie sich nicht den besonderen Tag und informieren Sie Ihre Hochzeitsgesellschaft.“

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+