Inflation Warum Bremer Bioläden trotz sinkender Umsätze optimistisch sind

Der Bio-Trend hält an, aber in die Bioläden zieht es seit einigen Monaten zunehmend weniger Kunden. Warum ist das so? Und wie gehen Bremer Geschäfte damit um?
05.10.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum Bremer Bioläden trotz sinkender Umsätze optimistisch sind
Von Felix Wendler

Nach zwei Jahren mit steigenden Zahlen haben zuletzt weniger Menschen in Bioläden eingekauft: Branchenangaben zufolge sank der Umsatz im ersten Halbjahr 2022 deutschlandweit um rund 15 Prozent. Seit August befindet sich die Handelskette Superbiomarkt, die auch in Niedersachsen Filialen betreibt, in einem Insolvenzverfahren. Besonders von der Krise betroffen seien kleine, inhabergeführte Läden, sagte Kathrin Jäckel vom Bundesverband Naturkost Naturwaren kürzlich der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren