Kriegserinnerungen "Über die Felder flogen immer Raketen"

Bombennächte, Aufwachsen fernab der Familie und zerstörte Elternhäuser: Die aktuellen Bilder aus der Ukraine erinnern die deutsche Kriegsgeneration an eigene Erlebnisse. Zwei Bremer erzählen.
27.05.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Sophia Allenstein

Andreas Weichelt erlebt den Zweiten Weltkrieg als Kind, als er beginnt, ist er drei Jahre alt. Eine Zeit, geprägt von Bombennächten und der ständigen Suche nach Lebensmitteln. "Zu kaufen gab es fast nichts", erzählt der heute 86-Jährige, der früher für die SPD in der  Bürgerschaft saß und Awo-Präsident war.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren