Bremens ehemaliger Verkehrsenator Was macht eigentlich Joachim Lohse?

Bundesvorstand des ADFC, Haussanierung, Umzug und Beratertätigkeit: Bremens ehemaliger Bau- und Verkehrssenator Joachim Lohse hat viel zu tun und mittlerweile auch mehr Zeit für Familie und Enkelkinder.
26.12.2021, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Was macht eigentlich Joachim Lohse?
Von Pascal Faltermann

Zur Arbeit, zu Terminen oder zu Sitzungen fuhr Joachim Lohse bei Regen und Sonne stets mit dem Rad. Acht Jahre war das so. Von 2011 bis August 2019 war der bald 63-Jährige als Senator für Umwelt, Bau und Verkehr im Prinzip Bremens Vorreiter in Sachen Radverkehr. Mehrfach während seiner Amtszeit hatte Lohse die Schirmherrschaft für die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" übernommen. Und jetzt? Gut zwei Jahre danach lebt Lohse im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel. Und: "Natürlich bin ich weiter viel mit dem Fahrrad unterwegs", sagt er. Ein E-Bike hat er sich nie angeschafft. "So lange es geht, fahre ich alles mit Muskelkraft", sagt er. Es lag also irgendwie nahe, dass er nach 30 Jahren Mitgliedschaft im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) auch ein Ehrenamt übernimmt, wenn die Zeit vorhanden ist. Seit Mitte November ist er im Bundesvorstand des verkehrspolitischen Vereins aktiv.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren