Haushalte haben wieder Wasser Wasserrohrbruch "Am Dobben": Sperrung dauert noch einige Tage

Wegen eines Wasserrohrbruchs im Bremer Viertel ist die Straße "Am Dobben" noch einige Tage gesperrt. Seit Sonntagmorgen kam es zu starken Verkehrseinschränkungen. Die Wasserversorgung funktioniert jedoch wieder.
18.02.2018, 08:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Die Straße "Am Dobben" ist seit Sonntagmorgen von der Kreftingstraße bis zur Sielwall-Kreuzung voll gesperrt. Der Grund dafür war ein Wasserrohrbruch, teilte die SWB mit. Die Sperrung hat Auswirkungen auf den Öffentlichen Personennahverkehr: Die Straßenbahnlinien 10 und N10 können die Haltestelle Humboldstraße nicht mehr anfahren und fahren eine Umleitung über den Hauptbahnhof, den Schüsselkorb sowie Domsheide und Sielwall.

Die BSAG musste prüfen, ob auch die Straßenbahnschienen vom Wasserrohrbuch betroffen waren, gab am Abend dann allerdings Entwarnung. Die Straße Am Dobben bleibt aber wohl noch einige Tage gesperrt.

Bis das Rohr repariert war, konnten sich Anwohner Wasser an zwei Abfüllstellen holen. Zwei Ersatzrohre wurden vor Ort gebracht. Am Abend meldete die SWB dann auf Twitter, alle Haushalte seien wieder mit Wasser versorgt. Auch der Straßenbahnverkehr konnte am Abend wieder fließen. Nur für den Pkw bleibt das Teilstück noch einige Tage gesperrt. (ech/som/isc)

(Diese Meldung wurde am 19. Februar, um 6.08 Uhr aktualisiert.)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+