Anzeige

Lichterglanz erhellt die Straßen Besinnliche Stunden auf den Weihnachtsmärkten im Landkreis Osterholz

Die Vorweihnachtszeit im Landkreis Osterholz wird wieder besinnlich. Die Gemeinden und Ortschaften laden zu Märkten mit Musik, Kunsthandwerk sowie süßen und deftigen Speisen ein.
12.10.2022, 12:45
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Melanie Holz

Los geht es bereits am ersten Adventswochenende in Hambergen. Der Duft von gebrannten Mandeln, Bratäpfeln und Glühwein zieht am  26. und 27. November durch den idyllischen Ortskern. Kunstvolle Adventspyramiden, handgeschnitzte Krippen und bestickte Tischdecken, Schmuckwaren, Bienenwachskerzen und Adventsgestecke stimmen auf das Christfest ein. Die geschmückten Holzbuden und Ausstellungszelte bieten kulinarische Köstlichkeiten und originelle Geschenkideen. Es gibt Kunst und traditionelles Kunsthandwerk aus der Region zu bestaunen und zu kaufen. So bieten zum Beispiel ortsansässige Hobbykünstler ihre handgefertigten Puppen an. Auch die Hambergener Kirche öffnet ihre Pforten und der Gemeindesaal wird in ein weihnachtliches Kaffeehaus verwandelt. Der Weihnachtsmarkt kann darüber hinaus Ausgangpunkt für einen ausgiebigen Einkaufsbummel durch die ortsansässigen Geschäfte sein, die an beiden Tagen geöffnet haben.

Stimmungsvolle Inszenierungen, Kunsthandwerk, saisonale Speisen und Getränke werden vom 2. bis 4. Dezember beim Weihnachtsmarkt in der Osterholz-Scharmbecker Innenstadt geboten. Mit dabei ist auch wieder der Lions Club mit einem Bücherstand.

Stimmungsvolles für die Sinne wird am Sonnabend und Sonntag, 3. und 4. Dezember, zwischen dem Grasberger Rathaus und der Kirche geboten. In traditionell weihnachtlichem Ambiente und mit hell leuchtenden Laternen werden die Besucher willkommen geheißen. Der Adventszauber der Kirchengemeinde präsentiert im Außengelände viele Mitmachstände, im Gemeindehaus einen Bücherflohmarkt und Basar. In einem Zelt im Garten des Gemeindehauses gibt es Kaffee und Kuchen. Auf dem vom Grasberger Unternehmer-Treff organisierten weihnachtlichen Markt können sich die Besucher von dem Angebot an den vielen Ständen mit Kunsthandwerk, Adventsgestecken und weihnachtlichen Holzdekoration überraschen lassen. Kinderaugen werden von dem Karussell zum Leuchten gebracht und an den zahlreichen Ständen wird mit Süßem und Herzhaftem für das leibliche Wohl gesorgt. Im Rathaus bauen Kunsthandwerker und Hobbywerker ihre Stände auf. Und der Weihnachtsmann wird mit seinem Besuch und kleinen Präsenten die Kinder erfreuen.

Am dritten Adventswochenende laden der Förderkreis der Kirchengemeinde St. Johannes zu Ritterhude, die Gemeinde Ritterhude und das Team vom Hamme Forum zum Ritterhuder Weihnachtsmarkt ein. Das Ritterhuder Rathaus, die Riesturnhalle, die Riesschule sowie die Parkfläche der Sparkasse Rotenburg Osterholz wird am 10. und 11. Dezember wieder vom Duft gebrannter Mandeln, Glühwein und anderer Leckereien erfüllt sein. Im stimmungsvollen Lichterglanz bieten zahlreiche Aussteller ihre weihnachtlichen Artikel an, darunter ausgefallenes Handwerk wie Schmuck, Holzdekoration, Handarbeitsware, Kinderbekleidung oder selbst gemachte Marmelade. Der Lions Club Ritterhude beteiligt sich wieder mit dem Bücherbasar in der Riesschule. Ebenfalls lädt der Förderkreis der Kirchengemeinde St. Johannes traditionsgemäß in der Riesturnhalle zu dem Kirchencafé ein. Dort befindet sich auch die Tombola. Für die Kleinen stehen ein Kinderkarussell sowie eine Spielbude auf dem Platz. Die Ritterhuder Badgers beteiligen sich mit einem Imbissstand und werden Fanartikel verkaufen. Beginn ist am Sonnabend um 14 Uhr, offiziell eröffnet wird der Markt am Sonnabend um 15 Uhr in der Ritterhuder Kirche mit Bürgermeister Jürgen Kuck. Anschließend erklingen Lieder und Texte zur Adventszeit mit dem Kinderchor der St. Johannesgemeinde mit Ulrike Rudolph und Birgit Spörl. Außerdem wird am Sonnabend der Weihnachtsmann erwartet.

Am St. Martins-Tag, 11. November, feiern die Worpsweder traditionell ein großes Lichterfest auf dem Dorfplatz. Aus 1600 brennenden Kerzen wird ein begehbares Lichterlabyrinth aufgebaut. Ringsherum sorgen Stände mit schöner Beleuchtung für eine heimelige Stimmung und das leibliche Wohl.

Weiter geht es am 19. und 20. November. Dann präsentieren hiesige Kunsthandwerker und Gastaussteller wieder ihre Arbeiten im Rahmen des Kunsthandwerkermarkts im und vor dem Worpsweder Rathaus. In der Remise wird mit einem Punsch der Advent eingeläutet. An beiden Tagen findet der Kunsthandwerkermarkt in der Worpsweder Ratsdiele jeweils von 11 bis 18 Uhr statt. Der Dorfplatz verwandelt sich vom 9. bis zum 18. Dezember in ein Winterwunderland. Geöffnet ist täglich ab 14 Uhr und am Wochenende ab 11 Uhr.

Mehr Informationen zu den Angeboten im Kulturland Teufelsmoor gibt es hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren