Umfrage des WESER-KURIER

Welche Bräuche pflegen die Bremer zu Silvester?

Raclette, Feuerwerk und Dinner for One. Wir haben die Bremerinnen und Bremer gefragt, wie sie Silvester verbringen und welche Bräuche sie zum Jahreswechsel pflegen. Die Ergebnisse der Umfrage gibt es hier.
30.12.2019, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Welche Bräuche pflegen die Bremer zu Silvester?
Von Lisa-Maria Röhling

Ob Raclette-Menü im Kreise der Familie oder pompöse Party mit Freunden: Silvester verbringen die Bremerinnen und Bremer ganz unterschiedlich.

In einer repräsentativen Umfrage, die das Online-Panel „WESER-KURIER Trend“ in Zusammenarbeit mit einem Kölner Marktforschungsinstitut durchgeführt hat, haben sie sich zu Bräuchen und Traditionen rund um den Jahreswechsel geäußert.

Dabei zeigt sich unter anderem, dass sich eine knappe Mehrheit jedes Jahr darauf freut, den Schwarz-Weiß-Klassiker „Dinner for One“ zu schauen.

Ganz anders sieht es allerdings mit dem Feuerwerk aus: Für Raketen und Böller wollen zwei Drittel kein Geld ausgeben, überhaupt gehört ein ausgiebiges Feuerwerk für zwei Drittel der Befragten gar nicht zum Jahreswechsel dazu.

Die Hälfte sagt sogar, dass sie kein besonderes Programm für Silvester braucht: Ihnen bedeutet die Feier ins neue Jahr nicht viel.

Die Ergebnisse sind in den Grafiken in dieser Bildergalerie zu sehen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren