Welterbetage

100 Jahre alter Wein für fast 6000 Euro versteigert

Ein Jahrhundertwein aus dem Bremer Ratskeller wurde am Wochenende für fast 6000 Euro versteigert. Der Erlös geht an das Unesco-Welterbe Bremer Rathaus und Roland.
09.06.2021, 14:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von hkr

Am vergangenen Wochenende ist ein hundertjähriger Wein aus Rheinhessen für 5950 Euro versteigert worden. Im Zuge der Welterbewoche im Bremer Ratskeller hatte eine Online-Auktion stattgefunden bei der insgesamt drei Weine unter den Hammer kamen.

Das Mindestangebot des "1921-er Niersteiner Pettental Riesling – 2. Terrasse allerfeinste Goldbeerenauslese aus Rheinhessen" lag bei 500 Euro. Der Wein entstammt einem besonders heißen Sommer aus dem viele Spitzenweine hervorgegangen sind. Daneben sind ein Wein aus dem Jahr 1971 sowie der Bremer Senatswein aus dem Jahr 2002 in Kombination für rund 2200 Euro weggegangen. Der gesamte Erlös fließt in die Denkmalpflege von den Welterben "Rathaus und Roland".

Lesen Sie auch

Laut Claudia Staffeldt vom Bremer Ratskeller habe die Aktion etwa eine Viertelstunde gedauert. Etwa 200 Menschen seien zwischendurch zugeschaltet gewesen. "Es ist großartig, dass sich bei dem Hundertjährigen später ein Wettstreit zwischen drei vier Bieternummern entbrannt hat."

Am Ende hat der Bremer Stephan Ehmke von der hanseatischen Weinhandelsgesellschaft den hundertjährigen Riesling ersteigert. Ein solcher Wein entspreche genau der Tradition des Hauses, das viel Wert auf Qualität lege, so der Geschäftsführer des Familienunternehmens. "Wir freuen uns Bremen als Welterbestätte zu unterstützen."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+