Polizei sucht Räuber Wer kennt diesen Mann?

Marßel. Die Polizei hofft, mithilfe der Bevölkerung einen bislang unbekannten Räuber stellen zu können. Der Vorfall ereignete sich bereits am 27. April. Um Mitternacht hatte ein Rollstuhlfahrer am Vegesacker Bürgerhaus den Bus bestiegen und dem Gesuchten den Vortritt gelassen. An der Haltestelle Stockholmer Straße verließ der Rollstuhlfahrer den Bus. Der Täter folgte. Aus Sicherheitsgründen hatte das Opfer seine Tasche mit Behindertenausweis, Krankenkassenkarte und Handy zwischen Hüfte und Rollstuhl geklemmt. Trotzdem entriss ihm der Täter die Tasche. Das Opfer hatte zwar noch versucht, seine Tasche durch Vorbeugen des Oberkörpers zu schützen, was ihm aber aufgrund seiner schweren körperlichen Behinderung nicht gelang. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Südländisches Aussehen, 25 bis 30 Jahre alt, 1,65 bis 1,75 Meter groß, normale Statur, dunkle, kurze Haare. Die Polizei fragt nun: Wer kann Hinweise zur abgebildeten Person geben? Sachdienliche Hinweise werden an den
19.07.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christina Denker

Marßel. Die Polizei hofft, mithilfe der Bevölkerung einen bislang unbekannten Räuber stellen zu können. Der Vorfall ereignete sich bereits am 27. April. Um Mitternacht hatte ein Rollstuhlfahrer am Vegesacker Bürgerhaus den Bus bestiegen und dem Gesuchten den Vortritt gelassen. An der Haltestelle Stockholmer Straße verließ der Rollstuhlfahrer den Bus. Der Täter folgte. Aus Sicherheitsgründen hatte das Opfer seine Tasche mit Behindertenausweis, Krankenkassenkarte und Handy zwischen Hüfte und Rollstuhl geklemmt. Trotzdem entriss ihm der Täter die Tasche. Das Opfer hatte zwar noch versucht, seine Tasche durch Vorbeugen des Oberkörpers zu schützen, was ihm aber aufgrund seiner schweren körperlichen Behinderung nicht gelang. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Südländisches Aussehen, 25 bis 30 Jahre alt, 1,65 bis 1,75 Meter groß, normale Statur, dunkle, kurze Haare. Die Polizei fragt nun: Wer kann Hinweise zur abgebildeten Person geben? Sachdienliche Hinweise werden an den

Kriminaldauerdienst der Polizei unter 835 44 88 erbeten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+