Adelenstift lädt Politiker und Freunde zu Benefiz-Grillfest ein Werbung für soziale Arbeit

Burglesum. Etwas versteckt, wenn auch auf 35000 Quadratmetern liegt das Adelenstift der Inneren Mission am Heidbergstift in Lesum. Dorthin hatte jetzt der Vorstandssprecher des Vereins Innere Mission, Pastor Uwe Mletzko, zum Grillfest geladen. Freunde, Ortspolitiker und Schirmherr und Bürgerschaftspräsident Christian Weber (SPD) fanden sich unter den Gästen ein, um dort gemeinsam ins Gespräch zu kommen.
19.06.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Kos

Burglesum. Etwas versteckt, wenn auch auf 35000 Quadratmetern liegt das Adelenstift der Inneren Mission am Heidbergstift in Lesum. Dorthin hatte jetzt der Vorstandssprecher des Vereins Innere Mission, Pastor Uwe Mletzko, zum Grillfest geladen. Freunde, Ortspolitiker und Schirmherr und Bürgerschaftspräsident Christian Weber (SPD) fanden sich unter den Gästen ein, um dort gemeinsam ins Gespräch zu kommen.

Seit 1988 gibt es inzwischen das Adelenstift. Die Einrichtung kümmert sich um alkoholkranke Menschen, die nicht mehr allein ihren Alltag bewältigen können. Im Adelenstift finden diese Menschen dauerhaft eine Unterkunft auf unbestimmte Zeit. Im Jahre 2004 wurde durch ein Neubau die Wohnungskapazität erhöht. Somit befinden sich zurzeit 60 Bewohner im Adelen-stift. Sie kümmern sich unter anderem um die Pflege und Instandhaltung des großen Parkgeländes. Ziel des jetzigen Benefiz-Grillfestes war es, die Stiftung "mission: menschlich" den Verantwortlichen im Bremer Norden näher vorstellen und auf ihre Arbeit aufmerksam machen.

Diese besteht darin, Projekte gegen Armut, für die es keine öffentlichen Gelder gibt, finanziell zu unterstützen. Zu den Projekten im Bereich der Wohnungslosenhilfe gehören zum Beispiel ein Antigewalt-Training oder die "Zeitschrift der Straße", einem Obdachlosenmagazin.

Die nächste Ausgabe des Magazins, wurde bereits angekündigt, beschäftigt sich mit dem Bremer Norden. In der nächsten Woche wird die Zeitschrift, die dann den Titel "Sedanplatz" trägt, von den Verkäufern in Bremen Nord angeboten. Die Gestaltung der Zeitschrift wird übrigens von Studenten der Kunsthochschule und von Seetouristik-Studenten aus Bremerhaven übernommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+