Video vom WESER-Strand-Talk

Autorin Ildikó von Kürthy über ihre Verbindung zum Schreiben

Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy war zu Gast im Café Sand, beim WESER-Strand-Talk. Eine Stunde sprach sie mit Bärbel Schäfer über ihre Hündin Hilde, ihr aktuelles und ihr kommendes Buch.
05.09.2020, 18:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Autorin Ildikó von Kürthy über ihre Verbindung zum Schreiben
Von Maurice Arndt
Autorin Ildikó von Kürthy über ihre Verbindung zum Schreiben

Ildikó von Kürthy und Bärbel Schäfer im Gespräch beim WESER-Strand-Talk im Café Sand.

Christina Kuhaupt

Eine Rampensau ist sie eigentlich nicht. Das zumindest, sagt Bestseller-Autorin Ildikó Kürthy über sich selbst. Am Freitagabend war sie zu Gast beim WESER-Strand-Talk. Mit Moderatorin Bärbel Schäfer sprach sie über ihre Hündin Hilde, ihr aktuelles sowie ihr kommendes Buch - und bewies, dass sie sich auf der Bühne sehr wohl wohlfühlt.

„Es ist schön wieder unter Menschen zu sein“, freute sich von Kürthy gleich zu Beginn, bei der Begrüßung von Schäfer. Sie dürfte damit einigen Besuchern der geschlossenen Veranstaltung, zu der aufgrund der Corona-Pandemie nur geladene Gäste und Gewinner einer Verlosung kommen konnten, aus der Seele gesprochen haben.

Schnell kam dann auch das wichtigste Thema des Abends zur Sprache: das Schreiben. Immerhin 20 Jahre begleiten Bücher nun schon das Leben der Autorin. Mit dem Buch „Mondscheintarif“ fing damals alles an. „Das war eigentlich Notwehr“, sagt sie im Nachhinein. Ihr Vater war blind, deshalb hatte sie sich nie mit Blicken mit ihm verständigen können. Worte waren deshalb immer wichtig. Wobei auch ihre Mutter an ihrem Karriereweg nicht unschuldig sein dürfte, immerhin war sie Buchhändlerin.

Besonders unterhaltsam wurde es dann gegen Mitte der Veranstaltung. Bärbel Schäfer, die von Kürthy auch persönlich gut kennt, wollte sich revanchieren: Auf einer ihrer Lesungen hatte die Autorin die Moderatorin singen lassen. Dieses Mal drehte Schäfer den Spieß um. Doch von Kürthy bewies ihre Bühnenqualitäten, sang oder summte die Lieder durchaus achtbar und machte nebenbei noch ein Spiel draus: Für jeden richtig erratenen Titel, bekam die jeweilige Person aus dem Publikum ein Hundespielzeug geschenkt.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+