Straßenverkehr Deutscher Wetterdienst warnt vor Glätte in Bremen und Niedersachsen

In der Nacht zum Freitag lagen die Temperaturen in Bremen und umzu rund um den Gefrierpunkt. Der Deutsche Wetterdienst warnt daher für die Morgenstunden vor Glätte auf den Straßen.
09.12.2022, 07:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Deutscher Wetterdienst warnt vor Glätte in Bremen und Niedersachsen
Von Bastian Angenendt-Eiserbeck

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für den Freitagmorgen eine Glättewarnung für Bremen und Niedersachsen herausgegeben. Es müsse streckenweise mit Straßenglätte  gerechnet werden. In der Nacht zum Freitag hatten die Temperaturen rund um den Gefrierpunkt gelegen.

In den nächsten Tagen soll es kalt bleiben in der Region. Die Höchsttemperaturen sollen bis zum Start der kommenden Woche bei maximal ein Grad liegen, nachts kann es laut Prognosen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt geben.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+