Klimagerechtes Bauen Wie Bremen die Bodenversiegelung reduzieren will

Versiegelte Böden können vor allem bei Extremwetter-Ereignissen zum Problem werden. Wie Bremens Strategie dagegen aussieht – und was Naturschützer fordern.
06.08.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wie Bremen die Bodenversiegelung reduzieren will
Von Felix Wendler

Betonboden, keine Bäume, kein Schatten: Während der jüngsten Hitzewelle haben in sozialen Medien Bilder von versiegelten Flächen in deutschen Innenstädten die Runde gemacht. Insbesondere bei Twitter machten zahlreiche Nutzer auf neue Bauprojekte aufmerksam, die ihrer Ansicht nach nicht zukunftstauglich gedacht worden seien – beispielsweise, weil sie bei Starkregen keinen Wasserabfluss in den Boden ermöglichten. 

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren