Klima-Enquetekommission Ziel: Halb so viel Fleisch auf dem Teller

Die Bremer Enquetekommission zum Klimaschutz will das Essverhalten der Bremerinnen und Bremer ändern – der Fleischkonsum soll drastisch abnehmen. Dafür gibt es sogar Beifall von der Fleischerinnung.
17.01.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Ziel: Halb so viel Fleisch auf dem Teller
Von Frank Hethey

Bei dieser Vorgabe dürfte so mancher Fleischliebhaber schlucken: Bis 2030 soll der Fleischkonsum im Land Bremen um mindestens 50 Prozent zurückgehen. Die Vision im Abschlussbericht der Enquetekommission zum Klimaschutz: Die Menschen "ernähren sich überwiegend pflanzenbetont, vegetarisch oder vegan". In der Reduzierung des Fleischverzehrs sieht die Enquetekommission einen wichtigen Teilschritt, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Wäre es nach Grünen und Linken gegangen, hätte man sogar 75 Prozent weniger Fleischkonsum als Zielmarke ausgeben können. Auf Selbstregulierung und Eigenverantwortlichkeit setzt dagegen die FDP.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren