Infektionsgefahr Kliniken und Gesundheitsamt bereiten sich auf Affenpocken vor

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach will an diesem Dienstag in Bremen über Maßnahmen zur Eindämmung der Affenpocken informieren. Wie sich Gesundheitsamt und Kliniken vorbereiten.
24.05.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Kliniken und Gesundheitsamt bereiten sich auf Affenpocken vor
Von Sabine Doll

Bislang haben die Affenpocken Bremen nicht erreicht, Kliniken und Gesundheitsamt sind nach eigenen Angaben auf mögliche Infizierte vorbereitet. "Das Gesundheitsamt ist rund um die Uhr in Rufbereitschaft, sollten Verdachtsfälle oder Infektionen aus Kliniken, Arztpraxen oder Laboren gemeldet werden", sagt der Sprecher des Gesundheitsressorts, Lukas Fuhrmann. Bislang wurden Stand Montag Abend sechs Affenpocken-Fälle in Deutschland nachgewiesen. Das Bundesgesundheitsministerium rechnet laut einem Bericht  mit weiteren Nachweisen in den nächsten Tagen und Wochen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren