Rechtsextremistischer Hintergrund bei bisherigen Drohungen vermutet