Nico Bielow: Künstler und Foto-Designer aus Walle stellt bis zum 25. August in der Kattenturmer Galerie Inkatt aus Willkommen in einer farbigen Fantasiewelt

Der in Walle lebende und arbeitende Künstler und Foto-Designer Nico Bielow stellt seine künstlerischen Arbeiten noch bis zum 25. August in der Kattenturmer Galerie Inkatt aus.
08.08.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sigrid Schuer

Der in Walle lebende und arbeitende Künstler und Foto-Designer Nico Bielow stellt seine künstlerischen Arbeiten noch bis zum 25. August in der Kattenturmer Galerie Inkatt aus.

Kattenturm·Walle. Eine goldgelbe Pusteblume, die in all’ ihrer Dynamik förmlich zu explodieren scheint. Ihre feingliedrigen Strukturen fließen ineinander und scheinen gleichzeitig auseinanderzusprühen. Gelbe Fantasie-Pflanzen, die sich zielstrebig himmelwärts zu ranken scheinen. Orangefarbene Paradiesvogelblumen stechen aus buntem Grund hervor. Unter dem Titel "French Fan" fächern sich filigrane, gelbe Pflanzengebilde auf. Willkommen in der farbigen Fantasie-Welt von Nico Bielow.

Der aus einem kleinen Ort in der Nähe der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt Magdeburg stammende Künstler und Autor stellt seine Werke noch bis Sonntag, 25. August, unter dem Titel "Kunst ist Trumpf" in der Galerie Inkatt an der Theodor-Billroth-Straße 7 aus.

In der Schau sind schwerpunktmäßig seine Gemälde und künstlerisch bearbeiteten Fotografien zu sehen. "Jedes Bild ist ein Unikat und so nicht mehr reproduzierbar. Es nimmt unmittelbar im Entstehungsprozess Form an, das Ergebnis ist nicht vorhersehbar", erläutert Nico Bielow.

Verwischte Farbschichten

Oft trägt er mehrere Schichten Farbe übereinander auf und verwischt diese mit Schwämmen, bearbeitet sie mit Gabeln, Messern und Spachteln. So kommen die fantasievollen Strukturen zustande. Vor Fantasie sprühen auch die psychedelisch bis surreal anmutenden, poppig-bunten Traumwelten seiner Design-Werke, die er am Computer bearbeitet. Da gibt es feinste Mosaik-Muster oder einen Sonnenuntergang zu entdecken, der sich zu einem Sog verdichtet, oder Eiskristalle, die aus einer weißen Schneedecke ins Blaue fallen.

Einen Ruhepunkt zu kunterbunten Explosionen bilden Wassertropfen, die von blauen Fliesen perlen. Motive, die Bielow mit Unterstützung seines Ehemannes Christian auch in Kunstdrucken, als Motive auf Posterdrucken, Grußkarten, Frühstücksbrettchen, Tassen und Kalendern vermarktet. "Christian hält mir den Rücken frei", sagt Bielow von seinem Partner, mit dem er seit 13 Jahren zusammenlebt. Für den Speditionskaufmann eröffnet sich dadurch ein Blick in eine ungewohnte Welt.

Nico Bielow, der in Walle lebt, kam 1994 nach Bremen, um eine Lehre zum Raumausstatter zu absolvieren. Von jeher galt sein Interesse den schönen Künsten. "Mit fünf Jahren habe ich schon das erste Mal in ’Schneewittchen’ auf der Bühne gestanden", erzählt er. Von 1995 bis 2000 widmete er sich dem Schauspiel, arbeitete schwerpunktmäßig mit Körperbehinderten in Impro-Theatergruppen mit rund 20 Rollstuhlfahrern und Spastikern unter anderem am Jungen Theater und am Schnürschuh-Theater. Auch zum Theatertreffen in Hannover war er eingeladen.

Die Liebe zum Theater wurde zur Jahrtausendwende von der Liebe zur bildenden Kunst abgelöst. "Allerdings fehlt mir das Theater noch immer", räumt er ein. Seit 2007 hat Nico Bielow zudem drei Bücher geschrieben. In einem hat er seine schwierige Heimkindheit in der DDR verarbeitet. Regelmäßig sind die Werke von Nico Bielow im Walle-Center beim "Zentrum der Kunst" und im Kulturzentrum Schlachthof beim "Bremer Kunstmarkt" zu sehen, der von Norbert Hayduk, dem zweiten Vorsitzenden der Galerie Inkatt, organisiert wird. So entstand auch die aktuelle Ausstellungsidee.

Die Ausstellung "Kunst ist Trumpf" ist noch bis Sonntag, 25. August, in der Galerie Inkatt, Theodor-Billroth-Straße 7, sonntags von 14 bis 18 Uhr und dienstags bis freitags von 12 bis 16 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos unter www.nicobielow.de und

www.artflakes.com/de/shop/nico–bielow.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+