Kreuzfahrtschiff „Aida Nova“ wird noch später fertig

Ursprünglich sollte die „Aida Nova“ – das weltweit erste Kreuzfahrtschiff, das mit verflüssigtem Erdgas angetrieben wird – am 15. November zu ihrer Vorpremierenfahrt starten. Nun verzögert sich die Auslieferung
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
„Aida Nova“ wird noch später fertig
Von Peter Hanuschke

Die Auslieferung des neuen Kreuzfahrtschiffs „Aida Nova“ verzögert sich nochmals. Das Schiff werde nun im Dezember an die Reederei Aida Cruises übergeben und am 19. Dezember in Teneriffa für die ersten Passagiere zur Verfügung stehen, teilte die Papenburger Meyer-Werft am Freitag mit. Ursprünglich sollte die „Aida Nova“ – es ist das weltweit erste Kreuzfahrtschiff, das mit verflüssigtem Erdgas angetrieben wird – am 15. November zu ihrer ersten Vorpremierenfahrt starten.

Erst vor zweieinhalb Wochen wurde der Termin auf den 2. Dezember verschoben, weshalb schon Vorpremierenfahrten abgesagt werden mussten. Mit der erneuten Verzögerung fällt damit nicht nur die Jungfernfahrt aus, sondern es sind davon laut Aida Cruises fünf weitere Reisen betroffen.

Das Schiff sei ein besonders komplexer und innovativer Prototyp, so die Meyer-Werft. Man arbeite mit Hochdruck daran, alle Arbeiten und Tests bis zum 30. November erfolgreich abzuschließen. Die „Aida Nova“ startete am Freitagabend vom niederländischen Eemshaven aus zur nächsten Probefahrt auf der Nordsee. Bei der ersten Terminabsage teilte die Werft mit, dass die erstmalige Inbetriebnahme, Erprobung und Indienststellung eine große Herausforderung für die Werft, die beteiligten Firmen und die Reederei sei.

Es gelte, alle Systeme umfassend zu testen und einen reibungslosen Betrieb für die Reederei sicherzustellen. Die Terminplanung dieser Tests könne aufgrund des aktuellen Ausbaustatus leider nicht mehr eingehalten werden. Ob die Terminprobleme auch mit einem Brand in zwei Kabinen zu tun haben, bestätigte die Werft nicht.

Was die ausgefallennen Reisen angeht, teilt das Kreuzfahrtunternehmen mit den vollständigen Reisepreis erstatten zu wollen. Außerdem hätten die Betroffenen die Möglichkeit, eine Reise mit einer Dauer von bis zu 14 Tagen mit einer Ermäßigung von 50 Prozent zu buchen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+