App der Woche

Das Kontakttagebuch

Im Ernstfall in Zeiten der Pandemie ist es wichtig, seine Kontakte in den letzten Tagen und Wochen nachvollziehen zu können. Helfen kann dabei die App Cluster Diary.
18.03.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Das Kontakttagebuch
Von Frieda Ahrens

Die Tage scheinen im Homeoffice und im Homeschooling alle irgendwie gleich: kaum Tapetenwechsel, der Ablauf ändert sich nicht groß, immer gleiche Spaziergänge. Da fällt es nicht so leicht, den Überblick über die vergangenen Tage und Wochen zu behalten. Doch gerade in der Pandemie ist das im Fall der Fälle sehr wichtig: Falls Symptome auftreten ist es wichtig zu wissen, welche Kontakte man wann für wie lang hatte.

Über diese Kontakte einen strukturierten Überblick zu bekommen, dabei kann eine App helfen: Cluster Diary. In dieser kann der Nutzer in einem Kalender die Termine des Tages eintragen, diese direkt mit den Kontakten auf dem Handy verbinden, sodass die Kommunikation im Ernstfall schnell und einfach geht. Dafür muss man der App am Anfang jedoch erlauben, auf die Kontakte zugreifen zu können.

Beim Öffnen der App sieht der Nutzer erst einmal einen Kalender, ein kleiner Punkt zeigt das heutige Datum an. Nun kann er auf einen Termin klicken und durch eine Plusfunktion unten rechts einen Kontakt hinzufügen. Es öffnet sich ein Fenster, in dem man dem Treffen einen Titel geben kann, zum Beispiel „Spaziergang“. Dann kann der Nutzer Personen hinzufügen, dafür müssen diese bereits im Telefonbuch hinterlegt sein, oder man muss den Kontakt hinzufügen mit Telefonnummer und Adresse. Außerdem sind Felder vorhanden, um die Uhrzeit, den Ort, die Dauer des Aufenthalts und ob das Treffen drinnen oder draußen stattgefunden hat, anzugeben. Neben jedem Kontakt stehen zwei Symbole: So kann man mit einem Klick angeben, ob der Abstand von eineinhalb Metern die ganze Zeit eingehalten wurde, und ob man eine Maske getragen hat.

Termine oder Kontakte, die man oft hat, können als Favorit markiert und einfach bei einem neuen Eintrag kopiert werden, sodass man nicht alles noch einmal einzeln eintragen muss. Neben dem Kalender-Reiter gibt es unten noch den Bericht-Reiter. Dort ist eine Übersicht der letzten 14 Tage, die der Nutzer auch als Exeltabelle oder als PDF runterladen kann.

Bei keinem Kontakt erscheint der Tag im Kalender grün, ab zwei Kontakten gelb und ab vier Kontakten an einem Tag rot. So hat der Nutzer mit einem Blick auf den Kalender eine Übersicht, wie viele Menschen er die letzten Tage getroffen hat. Dafür muss man abends nur einmal kurz alle seine Kontakte des Tages in die App eintragen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+