Arbeitsmarkt Wieder mehr Arbeitslose in Bremen

Der Winter führt zu einer Zunahme der Arbeitslosenzahlen im Land Bremen. Der Chef der Arbeitsagentur sieht dennoch positive Zeichen.
29.01.2021, 11:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wieder mehr Arbeitslose in Bremen
Von Stefan Lakeband

Im Land Bremen gibt es wieder mehr Menschen ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote stieg im Januar von 11,1 auf nun 11,5 Prozent. Joachim Ossmann, Chef der Bremer Arbeitsagentur, führt das am Freitag auf saisonale Effekte zurück. Denn im Winter könnten witterungsabhängige Branchen wie der Bau nicht voll arbeiten.

Trotz dieses Anstiegs sieht Ossmann die Lage positiv. Zwar liegt die Arbeitslosigkeit deutlich über dem Vorjahr (10,3). Nach dem rasanten Anstieg im Frühjahr nehme sie aber wieder ab. „Der Einsatz von Kurzarbeit in den Betrieben hat den Anstieg der Arbeitslosigkeit über die saisonal übliche Entwicklung hinaus weiterhin in großem Ausmaß verhindert“, sagt Ossmann.

Bundesweit stieg die Zahl der Arbeitslosen im Januar um 193.000 auf 2,901 Millionen. Die Arbeitslosenquote ist damit im Januar 0,4 Prozentpunkte höher – bei 6,3 Prozent. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mit. Der Januar-Anstieg fiel damit in diesem Jahr sogar noch etwas geringer aus als im Vorjahr. Von Dezember 2019 auf Januar 2020 war die Zahl der Arbeitslosen um 198.000 gestiegen.

(mit dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+