Sanierungsexperte gesucht Bremer Flughafen bekommt zweiten Chef

Der Aufsichtsrat hat beschlossen, dass der Bremer Airport künftig von einer Doppelspitze geführt werden soll. Der zusätzliche Geschäftsführer soll Erfahrung in Sachen Restrukturierung mitbringen
22.07.2021, 16:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Flughafen bekommt zweiten Chef
Von Lisa Schröder

Der Bremer Flughafenchef Elmar Kleinert bekommt Verstärkung. Der Aufsichtsrat des Hans-Koschnick-Airports hat in dieser Woche beschlossen, dass die Geschäftsführung erweitert werden soll. Der Sprecher der Senatorin für Wissenschaft und Häfen bestätigte entsprechende Informationen des WESER-KURIER. Die Suche nach einem zusätzlichen Geschäftsführer oder einer Geschäftsführerin läuft Rainer Kahrs zufolge seither.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren