Kooperation der Container-Terminals

Eurogate sieht sich durch Gutachten bestätigt

Der Containerterminal-Betreiber Eurogate hat ein eigenes Gutachten zu einer möglichen Kooperation im Containerumschlag mit der Hamburger HHLA in Auftrag gegeben. Es kommt zu einem positiven Ergebnis.
17.09.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Eurogate sieht sich durch Gutachten bestätigt
Von Peter Hanuschke

Wie eine Kooperation zwischen den beiden dominierenden Containerterminal-Betreibern in den deutschen Seehäfen im Detail aussehen könnte, das ist noch völlig offen. Dass eine Kooperation aber auf jeden Fall Sinn macht, das geht jetzt auch aus einem Gutachten hervor, das Eurogate in Auftrag gegeben hat. Bereits in der vergangenen Woche wurden Inhalte von einer Vorstudie bekannt, die die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) bei der Unternehmensberatung Roland Berger hat machen lassen. Danach könnte ein Terminalverbund zur Nummer eins in Europa werden und die seit Jahren stärker wachsenden Seehäfen Rotterdam in den Niederlanden und das belgische Antwerpen hinter sich lassen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren