Das Firmentagebuch - Tag 38

Am liebsten draußen sitzen

Am besten läuft ein Betrieb, wenn er immer gleichmäßig läuft. Ein kaputter Kühlschrank kurz vor der Wiedereröffnung der Cafés hat das nochmal anschaulich unterstrichen.
25.05.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Am liebsten draußen sitzen
Von Timo Thalmann
Am liebsten draußen sitzen

Konditormeister Bernard Timphus vom Café Stecker berichtet immer montags von seiner Situation in Zeiten der Corona-Krise.

Leona Ohsiek

Ein Kühlschrank hat die lange Schließung des Raths-Cafés nicht verkraftet. Als wir ihn nach zwei ausgeschalteten Monaten wieder in Betrieb nehmen wollten, musste erstmal ein Monteur kommen. „Das mögen diese Geräte nicht so“, war sein trockener Kommentar. Das kann ich nachfühlen. Ein durchgehender Betrieb wäre mir auch lieber gewesen, zumal wir die Gastronomie aktuell noch mit angezogener Handbremse betreiben. Wir haben vielleicht 50 Prozent der Nachfrage im Vergleich zu der Zeit vor Corona. Da muss man aufpassen, in der Backstube nicht zu euphorisch zur alten Schlagzahl zurückzukehren. Sonst produziert man schnell über den Bedarf hinaus.

Auf kleine Speisen verzichten wir erst einmal. Ich weiß, dass auch viele andere Konditoreien mit Café-Betrieb sich momentan auf Getränke, Kuchen und Eis beschränken. Wir haben trotzdem schon mal vorsichtig für die Frühstücke eingekauft. Ich finde, das gehört zum Kaffeehaus dazu, auch wenn es noch nicht allzu gut nachgefragt ist.

Lesen Sie auch

Ich denke, im Vergleich zur Kneipe oder zum Restaurantbetrieb haben wir es ein bisschen leichter: Es geht bei uns um die kleine gemütliche Pause vom Alltag, nicht um die komplette Abendgestaltung. Für die kurze Zeit ihres Aufenthalts sind die Kunden bereit, die neuen Hygiene-Vorgaben gelassen zu akzeptieren. Wobei die Mehrheit auf Nummer sicher geht und die Plätze draußen bevorzugt, wenn es wettertechnisch irgendwie geht.

Die erste Woche nach der Wiedereröffnung hat unterm Strich funktioniert. Aber der Umsatz fällt nicht vom Himmel. Im Onlineshop ist nämlich parallel zur Café-Öffnung die Nachfrage zurückgegangen. Offenbar sitzen jetzt wieder Gäste bei uns, die in den zurückliegenden Wochen dort bestellt haben. Es ist schön, solche treuen Stammkunden zu haben.

Aufgezeichnet von Timo Thalmann.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+