Kampf gegen den Klimawandel Mit Satelliten die Erde verdunkeln

Sogenanntes Geoengineering könnte der Menschheit im Kampf gegen den Klimawandel helfen – auch wenn einige Ideen wie Science-Fiction klingen.
21.06.2021, 18:32
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Mit Satelliten die Erde verdunkeln
Von Stefan Lakeband

Bremen. Um den Klimawandel zu bremsen, schickt die Menschheit Tausende Satelliten ins All. An einem Punkt – zwischen Sonne und Erde – verharren sie und spannen große Segel auf. Damit fangen sie die Strahlen der Sonne ab, die sonst auf die Erde getroffen wären. Die Folge: Es wird wieder kühler, die Erderwärmung wird gebremst. Was sich wie Science-Fiction anhört, könnte tatsächlich Realität werden. Zumindest machen sich Mitarbeiter von OHB Gedanken darüber, welche Effekte diese Sonnenschirme im Weltraum im Kampf gegen den Klimawandel haben könnten.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren