Mietvertrag bis 2020 verlängert Milchkontor stockt auf

Bremen. Das Deutsche Milchkontor (DMK), bundesweit größter Molkereikonzern, will seine Präsenz in Bremen ausbauen.
18.02.2014, 21:28
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Milchkontor stockt auf
Von Petra Sigge

DMK setzt auf Bremen. Der Verwaltungsstandort des größten deutschen Molkereiunternehmens ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Mittlerweile arbeiten in dem Gebäude am Bremer Flughafen rund 350 Beschäftigte. Mit der Verlagerung der Verwaltungseinheiten aus Herford werden es noch mehr werden. Insgesamt geht es um 60 Arbeitsplätze, bestätigte gestern der Humana-Betriebsrat auf Nachfrage. Betroffen seien sämtliche Mitarbeiter aus dem Bereich Verwaltung, Marketing und Vertrieb. Die Produktion soll in Herford bleiben.

„In Bremen sind wir für Geschäftspartner und Kollegen besser erreichbar“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Humana GmbH. Durch die Nähe zu den Kollegen am Standort Bremen würden Synergien geschaffen, „die uns noch effizienter und schlagkräftiger machen werden“, erklärte Geschäftsführer Stefan Eckert. Der Geschäftszweig Babynahrung habe eine hohe strategische Bedeutung für das wachsende internationale Geschäft von DMK. Rund fünf Millionen Euro will das Unternehmen deshalb nach Angaben der Geschäftsleitung in die Fertigungskapazitäten in Herford investieren und damit den Standort langfristig sichern. Insgesamt sind dort bisher 513 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Umzug der Verwaltungsstellen nach Bremen soll in den nächsten zwei Jahren erfolgen. In einem ersten Schritt sollen nach Angaben des Betriebsrats noch in diesem Herbst 45 Arbeitsplätze nach Bremen verlagert werden. Die übrigen 15 folgten Anfang 2016. Der Humana-Betriebsratsvorsitzende Andreas Tiemann ist allerdings skeptisch, ob der Umzug tatsächlich die erhofften positiven Effekte bringen wird. „Bisher haben die Herforder Mitarbeiter noch den Vorteil der kurzen Wege – zum Beispiel von der Entwicklung zur Produktion. Das bricht jetzt weg.“

Humana gehört zu den führenden Herstellern von Säuglingsnahrung und verkauft seine Produkte weltweit in 50 Ländern. 2011 hatte sich die Humana Milchindustrie mit der Bremer Nordmilch GmbH zum Deutschen Milchkontor zusammengeschlossen. Mit einem Jahresumsatz von 4,4 Milliarden Euro gehört der Konzern europaweit zu den zehn Größten der Branche. DMK produziert mit mehr als 6200 Beschäftigten an 28 Standorten unter anderem Marken wie Milram und Ravensberger.

Bremen ist einer von drei Verwaltungsstandorten des Konzerns. Hier sind zentrale Abteilungen wie zum Beispiel Rechnungs- und Personalwesen, Controlling sowie Rechts- und Kommunikationsabteilung untergebracht. Die Geschäftsführung ist am damaligen Humana-Hauptsitz in Everswinkel bei Münster angesiedelt. Juristischer Sitz wurde das niedersächsische Zeven, einer der größten Produktionsstandorte des Unternehmens.

In Bremen saß damals schon die Hauptverwaltung von Nordmilch mit zuletzt 280 Beschäftigten. Lange war unklar, was mit den Arbeitsplätzen dort passieren wird. Nach der Fusion mit Humana machten anfangs immer wieder Gerüchte über eine Verlagerung die Runde – bis bekannt wurde, dass der Mietvertrag für das Verwaltungsgebäude am Bremer Flughafen bis zum Jahr 2015 verlängert worden war. Inzwischen sei der Mietvertrag abermals verlängert worden – bis 2020, sagte Unternehmenssprecher Hermann Cordes. „Bremen hat sich in Laufe der Jahre als zentraler Standort entwickelt“, so Cordes. Nach der Fusion seien auch die Aufgabenbereiche gewachsen.

Um die neuen Mitarbeiter unterzubringen, müssten neue Büros in dem Gebäudekomplex am Flughafen angemietet werden. Alle vom Umzug betroffenen Mitarbeiter in Herford würden das Angebot für einen Arbeitsplatz in Bremen bekommen. Wie viele das Angebot annehmen, sei noch nicht bekannt. Die Verhandlungen über einen Interessenausgleich laufen noch.

Nach Angaben des Humana-Betriebsrats in Herford sind von der Verlegung der Verwaltung auch Mitarbeiter betroffen, die zum Teil schon seit Jahrzehnten im Herforder Betrieb arbeiteten. Gerade für diese Beschäftigten, so der Betriebsrat, stelle sich die Frage eines Umzugs nach Bremen womöglich gar nicht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+