Nach Einlenken bei Miete für Sozialwohnungen Vonovia nach Bremer Urteil auf dem Weg zum Bundesgerichtshof

Nach den Urteilen des Bremer Landgerichts sieht es danach aus, dass Vonovia gegen seine Mieter vor den Bundesgerichtshof ziehen will. Das kann auch die Mieterin einer Sozialwohnung betreffen.
06.10.2021, 19:20
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Vonovia nach Bremer Urteil auf dem Weg zum Bundesgerichtshof
Von Florian Schwiegershausen

Vonovia strebt gegen einige Bremer Mieter den Weg vor den Bundesgerichtshof (BGH) an. So hat es der Wohnungskonzern nach den Entscheidungen des Bremer Landgerichts am Mittwoch mitgeteilt. Die Erste Zivilkammer hat in mindestens zehn Fällen den Mietern recht gegeben. Sie hat aber gleichzeitig dem Wohnungsunternehmen die Möglichkeit einer Revision vor dem BGH eingeräumt. Vonovia-Sprecher Matthias Wulff begründete den Schritt gegenüber dem WESER-KURIER: „Eine Revision ist am Ende auch im Sinne der Mieterinnen und Mieter insgesamt, weil dann Rechts- und Planungssicherheit auch für sie besteht." Aufgrund der bislang unterschiedlichen Sichtweisen auf Landgerichtsebene strebt der Konzern eine höchstrichterliche Klärung an.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren