Immobilienwirtschaft Bremen Zurück auf dem Boden der Tatsachen

Die Zinsen gestiegen, die Baukosten auch. Teure Energie. Mangel an Material und Fachkräften. Das alles bringt die Immobilienbranche in Nöte. Sie muss lernen, kleine Brötchen zu backen, meint Jürgen Hinrichs.
06.10.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zurück auf dem Boden der Tatsachen
Von Jürgen Hinrichs

Es waren goldene Jahre für die Projektentwickler: niedrige Zinsen und Geld im Überfluss. Die Anleger suchten ein Ziel für diesen Strom und wurden bei Immobilien fündig, ob im Bestand oder neu gebaut. Betongold war das Wort dafür. Wer es sich leisten konnte und das Zutrauen der Banken hatte, griff zu, wo immer es ging. Als wahrer Tempel für diese Geschäfte galt die Expo Real in München. Messebesucher aus der Zeit vor 2020 beschreiben sehr bildhaft, welch ein Klima das war: Beseelt von den guten Gelegenheiten, handelten sich die Akteure in einen Rausch hinein – und nun kommt der Kater, ein schwerer Kater.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren