Gastronomie in Bremen Neue Restaurants im Viertel bieten Pep aus Peru und Pasta aus Passion

Es gibt sie, die Gastronomen, die trotz Corona-Pandemie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. So gibt es neue Läden im Steintorviertel zu entdecken. Es soll mit Liebe und Leidenschaft gekocht werden.
15.08.2022, 07:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Neue Restaurants im Viertel bieten Pep aus Peru und Pasta aus Passion
Von Sigrid Schuer

Da, wo einst die Grillboutique „Loui & Jule“ ihren Sitz hatte, gibt es ab sofort Nikkei Streetfood. Eine neue, coole Location Vor dem Steintor 147. Die Schablone einer japanischen Samurai ziert eine Säule am Eingang. Auf der luftigen Veranda, dem sogenannten Pateo, auf der man in gelben Ohrensesseln sitzt, blinkt der Name „Nikkei Streetfood“ in einer künstlich begrünten Wand. Davor stehen Kakteen. Hier arbeitet ein internationales Team Hand in Hand, in der Küche sind Japaner, Malayen und Bolivianer beschäftigt, erzählt André Scheulenburg, Bremer mit Wurzeln in Caracas.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren