Brunel zieht an die Weser

Neues Leben im Jacobs-Tower

In den früheren Röstturm des Kaffeeunternehmens Jacobs kommt neues Leben. Der Ingenieurdienstleister Brunel ist vom Flughafen hierher an die Weser gezogen. Es ist noch Platz für weitere Unternehmen.
01.07.2021, 19:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neues Leben im Jacobs-Tower
Von Florian Schwiegershausen
Neues Leben im Jacobs-Tower

Neues Leben im renovierten Jacobs-Tower: Brunel-Geschäftsführer Heiner Lammers schneidet zur offiziellen Eröffnung das rote Band zusammen mit Melanie Landahl, Geschäftsführerin der Hanseatischen Grundinvest, durch sowie Sonia Kamps vom Immobilienunternehmen Robert C. Spies. In der Mitte hält Jean Jaques de Chapeaurouge, Geschäftsführer der Hanseatischen Projektentwicklung GmbH, das Band.

Frank Thomas Koch

Auch wenn es im Foyer des Jacobs-Tower in der Langemarckstraße an der Weser noch nach Baustelle aussieht, haben die Verantwortlichen am Donnerstag zur offiziellen Eröffnung das rote Band durchgeschnitten. Denn der Ingenieurdienstleister Brunel ist mit seinen 100 Mitarbeitern bereits auf vier Etagen eingezogen. Vorher hatte das Unternehmen seinen Sitz am Flughafen. Für den Geschäftsführer Heiner Lammers ist das ein klares Bekenntnis zum Standort: "Wir brauchten neuere, modernere Räumlichkeiten, wollten aber in Bremen bleiben."

Im Jacobs-Tower an der Weser schätzt er unter anderem die neue Nähe zur Hochschule. Denn auch Brunel ist immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Ab 1962 fungierte das Gebäude als Röstturm von Jacobs, der Duft zog regelmäßig über die Weser in die Altstadt. Im Laufe der Zeit ließ das Unternehmen den Turm in ein Verwaltungsgebäude umbauen. Seit Herbst 2019 wurde es von der Hanseatischen Projektentwicklung GmbH (HPE) im Auftrag der Joh. Jacobs & Co.-Gruppe entwickelt und aufwändig saniert. In den oberen Etagen sind auch noch Büroflächen frei. Diese und alle weiteren Aktivitäten von Jacobs in Bremen sind für HPE-Geschäftsführer Jean Jaques de Chapeaurouge ein Bekenntnis zur Hansestadt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+