Streit um Logos Borgward darf seine Raute behalten

Renault hatte den deutsch-chinesischen Autobauer verklagt und in erster Instanz Recht bekommen. Das OLG München urteilt nun anders: Borgward-Rhombus und Renault-Diamant seien sich nicht zu ähnlich.
17.10.2020, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Borgward darf seine Raute behalten
Von Stefan Lakeband

Der Autobauer Borgward hat den Streit gegen Renault um sein Markenzeichen gewonnen. Das Oberlandesgericht München hat entschieden, dass zwischen den Logos der beiden Firmen keine Verwechslungsgefahr bestehe. Genau das hatte der französische Automobilkonzern bemängelt und in erster Instanz Recht bekommen. Zudem hatte das Landgericht München I den Franzosen Schadenersatz zugesprochen.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren