Reisende offenbar vorbereitet Streik trifft Zugverkehr im Norden

Am Montag fielen wegen des Streiks der Lokführer auch in Bremen viele Züge aus. Richtung Bremerhaven sollten Kunden die Nordwestbahn nutzen. Der Regionalexpress in die Seestadt war ganz gestrichen.
23.08.2021, 19:16
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Streik trifft Zugverkehr im Norden
Von Lisa Schröder

Yawa Schwingel sieht die Auswirkungen des Streiks an der Auslage für Backwaren. Die Croissants darin hätten am Nachmittag eigentlich schon verkauft sein müssen, sagt die Mitarbeiterin des Reformhauses "Better Life" im Bremer Hauptbahnhof. An diesem Montag sei deutlich weniger los. Von den Stammkunden seien bis zum Nachmittag nur zwei da gewesen. Die Reisenden schlenderten heute eher, fällt auch ihrer Kollegin Heike Wiesemeyer auf. Wahrscheinlich seien einige bewusst einen Tag früher gereist: "Gestern war viel los."

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren