2,35 Millionen Übernachtungen

Touristenzahlen in Bremen auf Rekordniveau

Zum zehnten Mal in Folge übernachteten 2019 mehr Menschen in Bremen als im Vorjahr. Dieses Ergebnis verkündete Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt am Montagmittag. Besonders eine Art zu reisen war dabei beliebt.
02.03.2020, 14:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Simom Wilke
Touristenzahlen in Bremen auf Rekordniveau

Die Schlachte ist gerade im Sommer bei Touristen beliebt.

Frank Thomas Koch

Viel Grund zur Freude gab es heute bei der jährlichen touristischen Pressekonferenz der Wirtschaftsförderung Bremen (WFB): Zum zehnten Mal in Folge stiegen im vergangenen Jahr die Übernachtungszahlen in der Stadt Bremen – dieses mal um 9,9 Prozent auf rund 2,35 Millionen. „Ein Brett“, nannte Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt (Linke) das Ergebnis.

Besonders profitiert habe Bremen von Städtereisen innerhalb Deutschlands, erklärte Andreas Cors vom Statistischen Landesamt, das regelmäßig die genauen Zahlen zur touristischen Entwicklung in Bremen erhebt. 80 Prozent aller Übernachtungen würden von deutschen Gästen gebucht. Die übrigen Gäste kämen vor allem aus den Niederlanden und Großbritannien. Insgesamt sei es gelungen, in acht Monaten des Jahres mehr als 200 000 Übernachtungen in der Hansestadt zu verzeichnen – im Jahr 2018 hatte das nur in den Monaten August bis Oktober geklappt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+