Bistro und Laden stehen leer Warum bei Grashoff in Bremen noch kein neues Leben eingekehrt ist

Schon vor eineinhalb Jahren schloss das Bremer Traditionslokal Grashoff – das ganz besonders mit Loriot verbunden ist. Seither steht hier alles still. Warum?
20.01.2023, 18:37
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Warum bei Grashoff in Bremen noch kein neues Leben eingekehrt ist
Von Lisa Schröder

Die Kulisse scheint fast noch komplett zu sein – alles da. Im Bistro stehen Stühle an Tischen mit Decken darauf. Fotografien und Zeichnungen schmücken die Wände und erzählen weiter die Geschichte von Grashoff. Und dann die Weinsammlung: unzählige Flaschen in den Regalen hinterm Tresen sofort bereit zum Genießen. An den Tropfen scheitert es hier nicht.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren