Zahlen der Agentur für Arbeit

Weniger Bremer in Kurzarbeit

Bremen. Im Januar waren weniger Arbeitnehmer im Bezirk der Arbeitsagentur Bremen von Kurzarbeit betroffen. Obwohl mehr Betriebe Kurzarbeit anmeldeten, waren weniger Mitarbeiter beteiligt. Das liegt vor allem am Winterwetter, heißt es aus der Agentur.
17.02.2010, 15:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Weniger Bremer in Kurzarbeit
Von Birgit Bruns

Bremen. Im Januar waren weniger Arbeitnehmer im Bezirk der Arbeitsagentur Bremen zur Kurzarbeit angemeldet. Obwohl mehr Betriebe Kurzarbeit anmeldeten, waren weniger Mitarbeiter davon betroffen. Das liegt vor allem am Winterwetter, heißt es aus der Agentur.

Wegen des anhaltend kalten Wetters spielte die saisonelle Kurzarbeit laut Arbeitsagentur seit Dezember eine größere Rolle, während die konjunkturell bedingte Kurzarbeit weiter zurück ging. Dennoch sind immer noch mehr als zwei Drittel der Kurzarbeit durch die Konjunkturflaute begründet. Etwa ein Drittel sei auf die Saison zurück zu führen.

Besonders betroffen von Kurzarbeit sind die Zeitarbeit, sowie das Ausbaugewerbe und der Einzelhandel, meldet die Agentur. m Januar zeigten laut Agentur 88 Betriebe Kurzarbeit neu an, das waren 16 mehr als im Dezember 2009 und 20 mehr als im Durchschnitt der vergangenen drei Monate.

Die Zahl der Arbeitnehmer, für die Kurzarbeit neu angemeldet wurde, fiel gegenüber dem Vormonat Dezember von 2.838 auf 706 Personen. Damit lag sie laut Arbeitsagentur ebenfalls unter dem Durchschnittswert der drei Vormonate (1.388).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+