Bremen Weniger Passagiere am Flughafen

Bremen. Fast 2,45 Millionen Passagiere haben im vergangenen Jahr den Bremer Flughafen genutzt. Das waren 4,4 Prozent weniger als 2011, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Ein Grund dafür sei die Sanierung der Start- und Landebahn.
02.05.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Fast 2,45 Millionen Passagiere haben im vergangenen Jahr den Bremer Flughafen genutzt. Das waren 4,4 Prozent weniger als 2011, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Ein Grund dafür sei die Sanierung der Start- und Landebahn.

Allein diese Bauarbeiten hätten den Flughafen „eine hohe fünfstellige Passagierzahl gekostet“, erklärte Geschäftsführer Jürgen Bula. Schuld am rückläufigen Passagieraufkommen sei auch die Luftverkehrssteuer. Sie führe sowohl bei den Airlines als auch beim Endkunden zu einer Veränderung im Angebots- und Nachfrageverhalten. 2012 erwirtschaftete der Flughafen Bremen mit seinen 250 Beschäftigten nach eigenen Angaben einen Umsatz von 39,1 Millionen Euro. Die Gesamtinvestitionen beliefen sich auf zehn Millionen Euro.

Geschäftsführer Bula: „Insgesamt sind wir mit dem Jahr 2012 zufrieden. Der Flughafen ist abermals subventionsfrei geblieben, wir haben alle Arbeitsplätze erhalten und unsere Altlasten mit mehreren Millionen Abtrag erneut verringert.“ Dazu seien neue Strecken für die Passagiere geschaffen worden. So habe unter anderem die Fluggesellschaft Germania angekündigt, dass sie in diesem Sommer die Strecken Bremen-Nizza und Bremen-Moskau in ihren Flugplan aufnehmen werde. (psi)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+